Dem Bestatter über die Schulter geschaut

Was macht eigentlich ein Bestatter? Mit dieser Frage sind die Konfirmand*Innen aufgebrochen zu Mike von Arx. Er ist erfahrener Bestatter und erklärte den Jugendlichen alles: Von A wie Abschiedsraum, wo in einem neutralen Raum ein*e Verstorbene*r aufgebahrt werden kann; über S wie Sarg, der in aller Regel aus europäischem Tannenholz gezimmert wird; bis zu U wie Urne, in allen erdenklichen Farben und Formen erhältlich.

Die Konfirmand*Innen durften alle Fragen stellen (z.B. nach dem “gruseligsten” Erlebnis, oder wie man es aushält, jeden Tag mit Toten zu tun zu haben) und erhielten einen Einblick in einen wichtigen Beruf.