60 Jahre Amnesty International

Kerzenverkauf zum Menschenrechtstag 2021

Am 28. Mai 1961 veröffentlichte der Rechtsanwalt Peter Benenson einen Artikel in der britischen Zeitung «The Observer» mit dem Titel «The Forgotten Prisoners» und rief die Leser*innen dazu auf, sich in Briefen an die Regierungen für diese Gefangenen einzusetzen. Aus der daraus resultierenden Briefaktion für politische Gefangene wurde «Amnesty International» geboren.

Heute ist Amnesty eine internationale Menschenrechtsbewegung, die sich mit mehr als zehn Millionen Unterstützer*innen dafür einsetzt, dass Menschenrechte für alle Menschen gleichermassen gelten.

Seit 60 Jahren setzt sich Amnesty International dafür ein, dass die Menschenrechte geachtet und geschützt werden. In diesen sechs Jahrzehnten hat sich viel verändert, aber eines ist gleichgeblieben: Menschen kämpfen gemeinsam für mehr Menschenrechte!

So möchten wir auch in diesem Jahr am Menschenrechtstag (10. Dezember 2021) mit einer Kerze im Fenster all jener gedenken, die wegen ihrer Meinung, ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts verfolgt und bedroht werden.

Der Kerzenverkauf wird in unserer Kirchgemeinde rund um die ersten beiden Adventsgottesdienste stattfinden, nähere Angaben entnehmen Sie in dieser unberechenbaren Zeit gerne den Wochenmedien kurz vorher.

Meike Weisgerber-Walter